Unfallversicherung - die relevante Absicherung

Unfälle geschehen schnell und die denkbaren Folgen sind gesundheitliche Beeinträchtigungen, die mit einer Verminderung des alltäglichen Lebensstandards gepaart sind.
So sind Sprunggelenkverletzungen im Sport sowie Stürze in der häuslichen Umgebung keine Rarität. Pro Jahr geschehen etwa 8 Millionen jener Unfälle.

Onlinerechner Unfallversicherung Onlinerechner für Unfallversicherung

Wie definiert sich ein Unfall?

Doch nicht jeder Unfall wird vonseiten der Assekuranzen als Unfall akzeptiert. Ein Unfall liegt dann vor, sobald eine Person unerwartet durch ein von extern auf ihren Leib einwirkendes Ereignis wohl oder übel eine Gesundheitsschädigung erleidet. Selbst wenn infolge Überanstrengung an Arme und Beine oder Rücken Gelenke verrenkt werden oder Muskeln, Sehnen oder Bänder gezerrt oder zerrissen werden liegt versicherungstechnisch ein Unfall vor.
Erkrankungen hingegen sind keinesfalls versichert.

Häufig sind gesundheitliche Einschränkungen Folgen eines Unfalls, die verbunden sind mit einer Minderung des geläufigen Lebensniveaus bis hin zum Verlust der Arbeitskraft, im schlimmsten Fall für ewig. Im Rahmen eventuell unabdingbarer Rehamaßnahmen fallen hohe finanzielle Unkosten an.

Rund-um-Absicherung durch private Unfallversicherung

Im Zuge der gesetzlichen Unfall Versicherung sind Unfälle am Arbeitsplatz, im Kinderhort, in der Bildungsinstitution bzw. Uni abgesichert. Dabei gilt der unmittelbare Hin- und Rückweg. Demzufolge sind die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung schwerpunktmäßig medizinische bzw. berufsfördernde Maßnahmen, die zur raschen Wiederkehr ins Berufsleben dienen sollen. Solche Leistungen beziehen sich gleichfalls auf Lohnersatz- oder Entschädigungszahlungen. Andererseits ist man in der gesetzlichen Unfallversicherung nicht bei Unfällen in der Freizeitbeschäftigung bzw. Haushalt versichert. Jedoch besonders hier passieren knapp 71 Prozent aller Unfälle. Die private Unfallversicherung stopft in diesem Fall die Lücke. Jene sichert die Zeit ab, in der kein Schutz durch die gesetzliche Unfallversicherung vorliegt, und das beruflich und auch privat, weltweit und rund um die Uhr. Sie ergänzt die Leistungen der gesetzlichen Unfall Versicherung vollkommen.